Die Handanalyse

  • Welcher Beruf passt zu mir?
  • Was ist meine Lebensaufgabe?
  • Wo sind meine Stärken und Talente?
  • Welches sind meine Herausforderungen?

Die Handanalyse gibt uns eine Möglichkeit, auf diese und andere Fragen eine Antwort zu bekommen. 

 

Die Handanalyse ist eine Persönlichkeitsanalyse die auf einer festen Systematik aufbaut. Sie dient als Grundlage für die Auseinandersetzung mit sich selbst, mit den eigenen Stärken, Schwächen und dem Potenzial. Was wir denken, was wir fühlen, wird vom Gehirn über feine Nerven in unsere Handflächen getragen. Ein geschulter Handanalyst kann die Kodifizierung der Spuren entziffern und die Bedeutung der Linien, die sie hinterlassen, analysieren.

Neben den Fingerabdrücken sind die Handform und die drei Hauptlinien (Herzlinie, Kopflinie und Lebenslinie) für eine seriöse Analyse wichtig. Die Handform sagt etwas Grundsätzliches über das Grundtemperament aus. Die Herzlinie steht für die Gefühle und den emotionalen Ausdruck. Die Kopflinie berichtet über die Art zu denken (analytisch, kreativ, intuitiv). Die Lebenslinie zeigt, wie verwurzelt ein Mensch in sich selbst, in der Familie und in der Welt ist. Daneben gibt es noch viele Nebenlinien und Sonderzeichen, die alle eine Bedeutung haben und aussergewöhnliche Begabungen resp. Eigenschaften aufzeigen.

 

 

Die Handanalyse nach Richard Unger

(Begründer des "International Institute of Hand Analysis", San Rafael, California, U.S.A.)

Die Fingerabdrücke sind grundlegende Elemente in der Hand. Sie sind für jeden Menschen einmalig und bleiben bis zu seinem Tode unverändert. Andere Handlinien, die Proportionen der einzelnen Fingerabschnitte zueinander, die Länge der Finger und ihre Gestalt verändern sich mit unserem Leben.

Die Fingerabdrücke werden am International Institute of Hand Analysis (IIHA) nach einem von Richard Unger 1979 entwickelten System codiert und interpretiert. Während in den Handlinien vor allem persönliche, irdische Dinge gelesen werden, geht es bei den Fingerabdrücken um seelische Aspekte. Die «Seelenagenda» wird dabei durch folgende Kategorien erschlossen: Den Lebenszweck, die Lebenslektion und die Lebensschule

 

home